Kersten Artus

Journalistin

Eimsbüttels Rosa-Luxemburg-Garten

| Keine Kommentare

Am 5. März hat Rosa Luxemburg Geburtstag. 2015 würde sie ihren 144. begehen. Für uns Eimsbütteler Linke ist das seit sieben Jahren ein Anlass, uns im Rosa-Luxemburg-Garten an der Eimilienstraße/Wehbers Park zu treffen. Wir lesen aus ihren Reden, wir erinnern uns, wir stecken Tulpen in den großen Strauch, der dort steht. Jedes Jahr haben wir andere Gäste, die aus den Texten Rosas vortragen. Heute haben wir aus der Rede Auszüge gehört, die Rosa Luxemburg hier direkt vor Ort gehalten hat. Sie wurde erst vor kurzem im Staatsarchiv gefunden. Mitgeschrieben hatte sie die Polizei. Am Ende der Rede vermerkte der Aufschreiben: „Bravo“-Rufe“. Hier ist die Rede nachzulesen:

rosa-luxemburg2-150x150

Deutschland und alle kapitalistischen Staaten sind etwa seit fünf bis sechs Jahren sozusagen plötzlich wie über Nacht in den Strudel der Weltpolitik geraten, man weiß nämlich selbst nicht wie. Erst seit fünf bis sechs Jahren ist es in die Erscheinung getreten, dass das Wort „Weltpolitik“ gebraucht worden ist. Heute wird das Wort „Weltpolitik“ im Parlament, bei jeder öffentlichen Kundgebung usw. gebraucht. Diese Weltpolitik übt nun einen sehr großen Einfluss auf die inneren sozialpolitischen Verhältnisse des Landes aus, und man kann wohl behaupten, dass, wenn diese Weltpolitikso vorwärtsschreitet, den sozialen Verhältnisse im Lande wenig Beachtung mehr geschenkt werden kann. Und Genossen und Genossinnen, jetzt ist erst die Weltpolitikfünf, sechs Jahre im Gange, welche blutigen Kriege hat diese Politik schon gefordert,es sind bereits fünf solche Kriege, wovon noch drei im Gange sind, zu verzeichnen. mehr …


Hier finden sie anderen Texte, die ich in den letzen Jahren anlässlich des 5. März aufgeschrieben haben:

  • 143. Geburtstag am 5. März 2014: Was wäre, wenn sie heute eine Schule besuchen würde? mehr …
  • Zum 140. Geburtstag schrieb ich folgenden Bericht mehr …
  • Zum 139. Geburtstag titelte ich: Ein Garten für Rosa Luxemburg mehr …
  • Zum 138. Geburtstag habe ich diesen Bericht verfasst mehr …

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.