Kersten Artus

Journalistin, Veranstaltungsmoderatorin, Öffentlichkeitsarbeiterin, Trauerrednerin

12. Juli 2017
von Kersten Artus
Keine Kommentare

Gender Budgeting – warum es so gerne vergessen wird

Bereits 2008 wollte die Hamburgische Bürgerschaft die Einführung eines Gender Budgeting prüfen lassen. Aber obwohl die Grünen mitregierten, tat sich nichts. Im Gegenteil: Grüne, CDU und auch die SPD lehnten in geschlossener Front einen Antrag der LINKEN, Gender Budgeting einzuführen, … Weiterlesen

29. Juni 2016
von Kersten Artus
1 Kommentar

Hinter Gittern

Veröffentlicht im FREITAG, 30. Juni 2016 Sie stapelt die Brotscheiben, als würde sie einen längeren Ausflug planen. Dann umarmt Claudia*, 30 Jahre alt, zum Abschied mit vollbepackten Händen Gisela Huber und sagt: „Du verschönerst uns alle zwei Wochen das Leben.“ … Weiterlesen

2. März 2016
von Kersten Artus
Keine Kommentare

Wenn die anderen tanzen

veröffentlicht im FREITAG 9/16 vom 3. März 2016 Körbe mit geschnittenem Brot stehen auf den Tischen, dazu Schalen mit Butter und Marmelade. In den Fächern eines schmalen Regales stapeln Handtücher. Im Wohnzimmer liegen Tageszeitungen aus. Kemenate, der Tagestreff für wohnungslose Frauen in … Weiterlesen

17. März 2015
von Kersten Artus
Keine Kommentare

Hilfe für von Gewalt betroffene Frauen – Eine neue Aufgabe

Die Frauenhäuser in Hamburg leisten eine wichtige Aufgabe: Sie nehmen Frauen und ihre Kindern auf, wenn sie von Gewalt bedroht oder konkret betroffen sind. 194 Plätze haben die fünf Häuser, die es in Hamburg gibt, dafür zur Verfügung. Es ist … Weiterlesen

8. März 2015
von Kersten Artus
1 Kommentar

Internationaler Frauentag 2015: Wenn wir zusammen gehen …

Meine Rede bei der DIDF und dem Bund der Migrantinnen am 8. März 2015:„Wenn wir zusammen gehen, kommt mit uns ein bessrer Tag. Die Menschen, die sich wehren, wehren aller Menschen Plag. Zu Ende sei, dass kleine Leute schuften für … Weiterlesen

8. Februar 2014
von Kersten Artus
1 Kommentar

Brandstiftung

Drei Menschen sind ums Leben gekommen, weil ein Dreizehnjähriger in einem Hausflur einen Kinderwagen angezündet hat. Es handelt sich um eine 33-Jährige und ihre beiden Söhne, sie stammen aus Pakistan. Das Haus war von fördern & wohnen angemietet worden, damit … Weiterlesen